Ausgefallene Geschenkideen für Wintersportler

29. November 2016 - Katharina Teudt

In weniger als einem Monat ist Weihnachten und es fehlt noch das passende Geschenk? Wir geben einige Geschenketipps speziell für Wintersportler.

Was der Weihnachtsmann wohl im Gepäck hat?

Für Naschkatzen – Skifahrer aus Schokolade

Wer nicht viel Geld ausgeben will, aber eine süße Aufmerksamkeit schenken möchte, greift zu diesem leckeren Präsent. In liebevoller Handarbeit entsteht die Schokofigur „Skifahrer“ in der Lausitz. Aus Vollmilch- oder Zartbitterschokolade massiv gegossen wiegt sie 90 Gramm. Der pure Genuss in Skifahrer-Form! Online bestellbar über die Confiserie Felicitas, ca. 10 €.

Für Schneesüchtige – Zauberschnee im Beutel

Ein ideales Geschenk für den kleinen Geldbeutel, aber mit einer sehr großen Glückswirkung: Schnee! Das Zauberschneepulver für den Hausgebrauch kommt im 30 Gramm-Beutel und ist mit etwas Wasser vermischt äußerst ergiebig. Aus nur einem Teelöffel Pulver lässt sich bereits ein Glas voll fluffigem Schnee zaubern, zum Schneemann oder -engel bauen. Ob es schneit oder taut, der Schneespaß ist einem somit – zumindest im kleinen Maßstab – gewiss. Das „Magic Snow Powder“ von Liebeskummerpillen kostet um die 4 €.

Magic Snow Powder

Für Bequeme – Skiboot-Butler

Wer sich schon mal einen Skischuh angezogen hat, kennt das gut: Der Fuß soll im Skischuh zwar nicht eingequetscht werden, doch muss der Schaft eng am Bein sitzen. Dafür müssen die Schnallen fest gezogen und mit viel Kraft geschlossen werden. Das ist je nach Sitz- oder Standposition ganz schön anstrengend. Der findige Tüftler Dr. Michael Völpel hat für dieses Problem einen kleinen Helfer entwickelt, der diese Qualen beendet. Das kleine Plastikteil stülpt man direkt über die Schnalle und erzeugt damit eine verstärkte Hebelwirkung. Nie war Skischuhe schließen einfacher. Preis: ca. 10 €. www.skiboot-butler.de

Den Skiboot-Butler gibt es in vielen bunten Farben.

Für Tiefschneefahrer – Lawinenkurs

Für Skitourengeher, Freerider, Snowboarder und Schneeschuhwanderer ist es unabdingbar, sich über die Gegebenheiten im Gelände zu informieren und im Notfall zu wissen, was zu tun ist. Das ideale Geschenk für Draufgänger auf Ski und Board ist also ein Gutschein für einen Lawinenkurs. Darin lernt man alles rund ums Thema Lawinenkunde und Gefahren im Gelände, vom 15-minütigen Vortrag bis zum Kurs-Wochenende gibt es die unterschiedlichsten Lehrformen. Gute Anlaufstellen hierfür sind etwa die Alpenvereine, die Bergrettung oder die SAAC (Snow & Alpine Awareness Camps). Preise auf Anfrage.

Für Retroliebhaber – Design-Möbel aus alten Skiern

Der steirische Designer Jakob Lederer verwandelt aus alten Skiern pfiffige Einrichtungsgegenstände. Das tolle an den Design-Möbeln aus alten Sportgeräten ist, dass es immer Unikate sind – und dass der Fantasie keine Grenzen gesetzt sind. Aus Skistöcken werden Garderobenhaken und aus Skischaufeln entstehen Körbe oder Blumenkübel.

Aus einem Kinderski und vier Stockgriffen wird eine kultige Garderobe.

Auch Snowboards werden zu Bänken, Tischen und Co verarbeitet. In jedem Fall kommt ein alpines Maßmöbelstück heraus. Die Preise für die Unikat-Anfertigung rangieren je nach Aufwand und Größe zwischen 90 € und 720 €, konkrete Preise gibt es auf Anfrage über www.skimoebel.at

Skibank aus alten Skiern. Retro pur!

Für Heimwerker – Skibauseminar von Build2Ride

Die individuellen Skier nach den eigenen Vorstellungen selbst bauen und designen – ein Traum für viele Wintersportler. Die Jungs von build2Ride machen diesen Traum an einem Wochenende wahr. Für die Teilnehmergebühr könnte man sich zwar auch ein Paar Highend-Skier leisten, doch dann hat man eben kein hübsches Design-Unikat, das man selbst entworfen und gebaut hat. Dann doch lieber ein Erlebnisgeschenk mit tollem Endprodukt. Die Skibauseminare kosten ab ca. 700 €, buchbar über www.build2ride.com

Skier made in Bavaria.

Für Gadgetfreaks – GoPro Hero4

Das It-Piece für technikaffine Actionsportler ist die Actionsportkamera. Einfach auf den Helm oder am Stick befestigt, kann jeder damit seine unvergesslichen Stunden im Schnee festhalten. Die GoPro Hero4 nimmt in 4K Auflösung auf, ist per Sprache steuerbar und kommt mit 1-Tastenbedienung. Wer noch etwas mehr drauflegen möchte, der bekommt mit der Hero5 eine noch kompaktere Version, die sogar wasserdicht ist. Kostenpunkt: ca. 330 €.

War nicht das passende Geschenk dabei? Am Ende ist vielleicht das naheliegende auch das beste Präsent: eine Skireise in den Schnee. SnowTrex bietet da eine ganze Reihe guter Tipps. Frohes Fest!

Print Friendly and PDF
Neustift – Skigebiet Stubaier Gletscher

Das größte Gletscherskigebiet Österreichs bietet Schneesicherheit von Oktober bis ...

Maria Alm – Skigebiet Hochkönig

Königliches Skivergnügen im Salzburger Land verspricht das Skigebiet Hochkönig. Die ...